Dekoration & Farbkonzepte

 

Eine winterliche Hochzeitsdekoration von The Story Telling Experience

Wir starten in die Woche mit einem winterlichen Styled Shoot. Die Fotografin Jennifer Lee von The Story Telling Experience hat mit ihrem talentierten Team eine hübsche kleine feine Dekoidee zusammengestellt, die ich gerne mit Euch teilen möchte. Mir gefällt der Mix aus modern und rustikal-chic, der durch die transparenten „Ghost“ Designer-Stühle, dem eleganten Geschirr und den rustikalen Dekoelementen entsteht. Auch sehr eindrucksvoll sind die beiden Mini-Bäume, die an beiden Seiten des Tisches Platz finden. Ein toller Eye-Catcher, den man super easy nachmachen kann. Aber am allerschönsten finde ich die runden Menükarten die in die Teller gelegt werden. Damit kann man auch sehr schön Tische „dekorieren“, die nicht so reich geschmückt sind wie dieser. Legt man eine solche goldene Karte auf jeden Sitzplatz schafft das ein wunderbares Gesamtbild und man könnte auch auf die Menükarte den Namen des Gastes schreiben und so zwei Papeterie Elemente miteinander verbinden. Bei einer so opulenten Dekoration muss natürlich auch das Brautstyling entsprechend „dramatisch“ ausfallen – also kleidete Jennifer die Braut in ein atemberaubendes Kleid von Hayley Paige – dazu noch ein kräftiges Make up mit blutroten Lippen und perfekt ist der Look!

Pinar








 

Fotografie: The Story Telling Experience
Leihmöbel: Dishie Rentals; A Chair Affair, Inc.
Hair Stylist: The Story Telling Experience
Location: Bella Collina
Event Planner: Tickled Pink Brides
Brautkleid: Hayley Paige, geliehen von Calvet Couture Bridal Boutique
Papeterie: Pearl Beach Paperie
Tischwäsche: Suzanne Nichols Design

Einfache Deko Ideen für Eure Candy Bar

Am Montag hab ich Euch ja fünf schnelle DIY Ideen für die Candy Bar gezeigt, mit denen man ohne großen Aufwand eine süße Überraschung für die Gäste schaffen kann. Damit Ihr Eure Candy Bar dann auch richtig hübsch in Szene setzen könnt, gibt es heute noch ein paar schnelle und einfache Deko-Ideen dazu. Candy Bars sind in der Regel nicht übermäßig groß und idealerweise haben sie einen eigenen kleinen Bereich im Festsaal. So kann man ohne großen Aufwand und mit wenig Geld eine tolle Deko zaubern und die „süße Ecke“ richtig herausputzen.

Wenn es schnell und einfach gehen soll, eignen sich besonders gut die „Klassiker“ wie Quasten Girlanden, Pom Poms, Wabenbälle und Stoffgirlanden. Diese kann man einfach selbst herstellen (hier gibts Anleitungen für Quasten Girlanden und für Pom Poms) oder auch fertig kaufen (gibts z.B. in unserem Hochzeitsshop). Wer sich für DIY entscheidet, der hat es mit den Girlanden aus Stoffbahnen am einfachsten – die kann man super aus hübschen Restposten günstig und schnell herstellen und vor allem je nach Farb- und Stoffwahl perfekt dem Hochzeitsstil anpassen. Egal wofür Ihr Euch entscheidet, das Gute an all diesen Ideen ist, dass sie leicht sind und daher ganz einfach mit Reißnägeln, Washi Tape oder Tesa an den Wänden angebracht werden können. Aber Vorsicht: in manchen Locations ist die Anbringung von Deko an den Wänden nicht erlaubt. Aber für diesen Fall gibt es eine ganz einfache und hübsche Alternative: Ballone.

Ballone, besonders XXL-Ballone, sind inzwischen auch hierzulande ein Trend und daher auch bei der Deko für die Candy Bar eine wunderbare Idee. Sei es im Ombre Look mit abgestufter Farbstärke oder alles ganz in Weiß – es sieht immer gut aus und ist ganz einfach gemacht. Die Ballone mit Helium füllen, für den Stufen Look unterschiedlich lange Ballonschnüre zuschneiden und diese an einem schweren Gegenstand befestigen, damit die Ballone nicht davon fliegen. Wer mit den Ballonen gleich noch das Motto des Tages darstellen will, kann natürlich auch XXL-Buchstaben-Ballone verwenden. Cool ist das auf jeden Fall!

Ja und was macht man, wenn die Hochzeit im Freien stattfindet, wo keine Wände für die Anbringung von Deko zur Verfügung stehen? Dann bedient man sich entweder an richtig schicken Möbeln (z.B. antiken Kommoden) als Eyecatcher oder man verwendet eine besonders schöne Tischdecke und dekoriert die Frontseite des Tisches mit Girlanden oä. Aber der absolute Clou wäre, man baut die Candy Bar unter einem schönen großen Baum auf und hängt dann von einem Ast einen schönen Baldachin ab, den man festlich dekoriert. Das kann was, oder? Meins wäre es auf jeden Fall! 🙂

Pinar

 

Bilder:
Quasten Girlanden: Style My Table via Amy Atlas |  Pom Pom und Wabenbälle: The Smith Family  | kurze Stoff-Girlanden: Pinterest  |  lange Stoff-Girlanden: A Simple Photograph via STMP
Ombre Ballone: via On to Baby  |  weiße Ballon Dekoration: Tracey Kiansky Photography via Jenna Rae Cakes  |  Love Buchstaben Ballone: onelove photography via Green Wedding Shoes
Tischdecke mit Quasten Girlande: My Little Jedi  |  Baldachin Deko: Pinterest

Exotische Hochzeitsdekoration mit Granatäpfeln

Derzeit ist Granatapfel Hochsaison und diese exotische Frucht ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch ein echter Allrounder in Sachen Hochzeitsdekoration: im Ganzen oder aufgeschnitten, kombiniert mit Blumen oder anderen Früchten wie Feigen und Trauben, drapiert in Messingschalen, oder glamourös in Gold und Kupfer-Tönen angesprüht – der Granatapfel verleiht jeder Dekoration das besondere, exotische Etwas! Aber auch im Brautstrauß macht er eine gute Figur und als „Tischkarte“ ist er auch ein echter Hingucker. Granatäpfel passen natürlich besonders gut in die Herbst- und Wintersaison und sind auch ideal für Last-Minute Dekoideen, aber was ich besonders gut an diesen Schönheiten finde ist, dass man gerade bei kleineren Festen wie Henna Abend oder auch Silvester mit Granatäpfeln sehr gut eine selbst gemachte Deko zaubern kann (schaut mal hier). Also, wer bald heiratet und für die Dekoration noch eine kreative Idee sucht: ab zum Obsthändler Eures Vertrauens! 🙂

Pinar

1 Granatapfel Hochzeitstorte & 2 Beschriftete Granatapfel als Tischkarte via Style Me Pretty, Foto: Mimmo+Naz  |   3 Granatäpfel mit Tannenzapfen via The Bridal Guide, Foto: Kismis Ink Photography  |  4 Goldfarbener Granatapfel via Pinterest  |  5 Granatapfel Brautstrauß via Wedding Chicks, Foto: Meghan Christine  |  6 Granatäpfel in Pastelldeko via Style Me Pretty, Foto: Megan Sorel Photography  |  7 Goldfarbener Granatapfel als Tischkarte via Southern Weddings, Foto: Gina Zeidler  |  8 Granatapfel unter Glaglocke via Grey Likes Weddings, Foto: Lola Elise Photography  |  9 Granatäpfel und Früchte als Deko via Elizabeth Anne Designs, Foto: Jose Villa  |  10 Herbstliche Deko mit Granatäpfeln via Wedding Chicks, Foto: Meghan Christine  |  11 Granatapfel mit Namenskärtchen via Wedding Chicks, Foto: Joielala Photographie

Wilde Brautsträuße für Herbsthochzeiten

Große, natürliche und wild anmutende Brautsträuße sind inzwischen ein beliebter Trend und besonders im Sommer gern gesehen. Aber auch für den Herbst eignet er sich sehr gut, denn in bunten, kräftigen Farbkombinationen und mit viel Grün bringt ein solcher Brautstrauß jede Menge Leben in das Brautstyling und die Hochzeit. Dabei passt diese Art von Brautstrauß aber nicht nur zu rustikalen Hochzeiten, mit den richtigen Blumen und der richtigen Form, ist er ebenso für romantische, elegante und stylishe Hochzeiten umsetzbar. Wir haben Euch ein paar Beispiele rausgesucht, bei denen sicher für jeden Geschmack und Stil etwas dabei ist und auf Pinterest findet Ihr natürlich noch viel mehr! 

Pinar

1: Color Me Rad via Ruffled  |  2: Eric McVey  |  3: Heather Hawkins Photography via Style Me Pretty 
4: Pinterest  |  5: Jose Villa via Oncewed  |  6: Paula O’Hara  |  7: Jessica Peterson via The Sweetest Occasion |  8: Tonya Joy Photography via Snippet & Ink

Herbstliche Hochzeitsfarben

Wenn die Sonne strahlt und der Herbst alles in leuchtend bunte Farben eintaucht, dann kann sogar ich dieser Jahreszeit etwas abgewinnen. Aber wenn die Blätter weg sind und es dann doch nieslig und trist zu werden beginnt muss man eben selbst Farbe ins Spiel bringen. Dabei verzichte ich persönlich gerne auf herbstliches Orange oder ähnliches, aber Grün darf im Herbst meiner Meinung nach nicht fehlen, vielleicht weil es mir draußen in der Natur so fehlt…Grün lässt sich wunderbar kombinieren und ist leicht in allen Hochzeitselementen umsetzbar, sei es in der Papeterie, den Gastgeschenken oder eben durch die Blumendekoration selbst. Kombiniert man dazu ein paar gedeckte aber auch fröhliche Töne wie, z.B. Greige und Rosé, hat man einen wunderbaren Farbmix, der sich in verschiedenste Hochzeitsstile von rustikal bis elegant umsetzen lässt. Was meint Ihr? So kann man den Herbst überstehen, oder?

Pinar

 

1: Lani Elias Fine Art Photography via Best Friends for Frosting   |   2: Anastasiya Belik
3: Jose Villa via Once Wed

evetichwill.de bei Instagram

Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Coaching & Beratung für Selbstständige Kreative

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Okay!