multikulturelle Hochzeit Logo

Multikulturell heiraten – 5 wichtige Botschaften an Eure Gäste in der Hochzeiteinladung

14.06.2018 | 0 Kommentare

Zweifelsohne ist die Einladung der wichtigste Part der Papeterie! Denn alles, was Eure Gäste für die Teilnahme an Eurem Fest wissen müssen, könnt Ihr ihnen in der Einladung mitteilen. Je informativer die Einladung ist, desto weniger Nachfragen gibt es durch die Gäste.

Zu den wichtigsten Details gehören natürlich Ort, Datum und Uhrzeiten, aber auch andere Angaben sind sinnvoll, wie zum Beispiel die Bitte um Rückantwort, Angaben zum Dresscode, eine Anfahrtsbeschreibung und wenn nötig auch die Auflistung von Übernachtungsmöglichkeiten.

Für multikulturelle Brautpaare kann die Einladung zudem auch wunderbar genutzt werden, um die kulturellen Unterschiede beim Feiern abzufangen und durch bestimmte Botschaften auf einen gewünschten gemeinsamen Nenner zu bringen.

Das ist insbesondere bei Kulturen wichtig, bei denen das Hochzeitsfest normalerweise keinen festen Regeln oder Abläufen folgt und vieles locker gehandhabt wird. Beispielsweise, dass man spontan entscheiden kann, ob man zur Feier kommt oder wann man erscheint. Oder wenn es üblich ist, dass man ohne Abstimmung den Partner oder die eigenen erwachsenen Kinder samt deren Familie mitbringen darf (ja, das gibt’s!).

Es gibt also tatsächlich einige kulturelle Unterschiede, die den hierzulande üblichen Ablauf am Hochzeitstag durcheinanderbringen können. Um dies zu vermeiden kann man den Gästen mit bestimmten Detailangaben „durch die Blume“ Regeln bzw. Erwartungen mitteilen. Die aus meiner Sicht wichtigsten fünf Botschaften möchte ich heute mit Euch teilen:

Die Einladung ist personengebunden

Das klingt für viele Europäer immer sehr seltsam, aber tatsächlich ist es beispielsweise in arabischen Ländern ein Zeichen der Gastfreundschaft, den Gast in seiner Begleitung nicht einzuschränken. Das Gäste ihre Kinder mitbringen können, selbst wenn diese bereits erwachsen sind und gar nicht mehr zuhause wohnen, ist selbstverständlich. Hat der Hochzeitsgast just am Hochzeitstag Familienbesuch? Dann darf er diesen natürlich zur Hochzeit mitbringen. Das Motto lautet „wir haben genug Platz und genug Essen!“

An sich ist das auch eine schöne Geste, aber eine Hochzeit kann dadurch schnell ausarten und vor allem kann man nicht planen. Wer also seinen Gästen mitteilen will (und muss), dass die Einladung personengebunden ist ohne ihn direkt darauf anzusprechen, der kann dies galant lösen, indem er auf das Briefkuvert der Einladung den Vor- und Nachnamen der eingeladenen Person(en) schreibt. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man die Namen auch im Einladungstext noch händisch eintragen, damit auch ganz klar wird, dass sich die Einladung nur an diese Personen persönlich richtet.

Ein Beispiel: Ein befreundetes Ehepaar der Eltern soll eingeladen werden, aber nicht deren erwachsenen Kinder, die noch zu Hause wohnen. In diesem Fall schreibt ihr nur die Namen des Ehepaares auf das Briefkuvert und in die Einladung eine persönliche Anrede („Liebe XY, lieber XY,“…). So wird klar, dass ausschließlich die Eltern eingeladen sind.

Die Zu- und Absage ist erwünscht und verbindlich

Die Bitte „Um Antwort wird gebeten bis …“ (U.a.w.g.) in der Einladung war selbst in Deutschland noch bis vor einigen Jahren selten anzutreffen. Heute ist sie selbstverständlich und auch in vielen anderen Kulturkreisen findet man diese Notiz inzwischen in der Einladungskarte.

Diese höfliche Aufforderung ist nicht nur sehr wichtig für Eure Planung, sondern sie verdeutlicht den Gästen auch, dass sie sich entscheiden müssen, ob sie kommen oder nicht und unterstreicht somit die Verbindlichkeit ihrer Zu- und Absage. Zudem verdeutlicht sie den Gästen erneut die Limitierung der Gästeliste.

Um den Gästen die Rückmeldung so einfach wie möglich zu machen, solltet ihr eine Telefonnummer oder Mailadresse angeben oder ihr legt eine adressierte Rückantwortkarte bei.

Es gibt einen festen Zeitplan am Hochzeitstag

Vieles am Hochzeitstag folgt einem bestimmten Ablauf – Trauung, Empfang und dann das Fest. Die jeweiligen Uhrzeiten gehören natürlich in die Einladung. Aber wann wird gegessen? Auch diese Info mit Uhrzeit anzugeben ist wichtig, ganz besonders wenn Ihr ein gesetztes Essen plant.

Nicht nur, damit die Gäste wissen, wann es was Richtiges zu essen gibt. Sondern auch, weil in vielen Kulturkreisen ein gesetztes Essen zu Hochzeiten gar nicht üblich ist. In manchen Kulturen ist es sogar ganz normal, dass die Gäste kommen können, wann sie wollen und selbstverständlich kriegen sie dann immer noch etwas zu Beißen.

Wer also ein gesetztes Essen plant und den Zeitablauf nicht gefährden will, der sollte alle Gäste mit einer Uhrzeitangabe in der Einladung auf die feste Essenszeit aufmerksam machen. So kommen sicher alle Gäste spätestens pünktlich zum Essen 🙂

Wir freuen uns über Geldgeschenke

Welches Brautpaar wünscht sich nicht Geld zur Hochzeit?! Klar, die gebeutelte Haushaltskasse will nach so einem großen Fest wieder aufgefüllt werden, keine Frage.

In vielen Kulturen ist es üblich, dem Brautpaar Geld zu schenken – in manchen aber auch nicht. Sollte es nicht üblich sein, Ihr Euch aber Geld wünschen möchtet, dann solltet Ihr dies auch in der Einladung mit einem netten Satz vermerken.

Habt ihr vielleicht sogar einen Hochzeitstisch oder ähnliches geplant? Dann sollte auch diese Info unbedingt in der Einladung stehen, damit die Gäste informiert sind und sich nicht unnötig den Kopf darüber zerbrechen, was sie Euch schenken sollen.

Wir wollen keine Hochzeitsspiele!

Ja, ja, die Hochzeitsspiele. Manche sind ja sogar lustig und schön, aber viele sind auch einfach nur schrecklich. Wenn Ihr keine Überraschungseinlagen oder Spiele wünscht oder sicher sein wollt, dass nur die guten Ideen am Hochzeitstag Platz finden, dann solltet ihr unbedingt Eure Trauzeugen als „Türsteher“ einsetzen und hierzu in der Einladung einen Hinweis aufnehmen.

Dafür reicht schon ein simpler Satz wie „Bitte sprecht Überraschungen und andere Ideen mit unseren Trauzeugen ab.“ Die meisten Gäste verstehen schon diesen Wink und falls mancher es nicht versteht, dann können Eure Trauzeugen unerwünschte Ideen aus „Zeitmangel im Tagesablauf“ mit Dank freundlich abweisen. 😉

Das waren fünf sehr wichtige Infos für Eure Gäste. Habt Ihr mehr oder andere Wünsche, dann scheut Euch nicht diese in der Papeterie bzw. der Einladung deutlich zu machen. In der Regel sind die Gäste sehr dankbar für hilfreiche Hinweise, besonders, wenn sie sich in einem der Kulturkreise nicht auskennen.

Mehr Tipps zur Papeterie und zur Planung Eurer multikulturellen Hochzeit findet Ihr übrigens auch in meinem Hochzeitsratgeber „Multikulturelle heiraten“ und im Bereich „Planungstipps„. Falls Ihr sonst noch Fragen habt, dann schreibt mir gern oder hinterlasst einfach unten ein Kommentar!

Pinar

 

P.S. Die hübsche Papeterie auf den Bildern ist übrigens von Cottonbird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

evetichwill.de bei Instagram

Instagram
  • Immer wieder schön, in Erinnerungen zu schwelgen... Auch nach vielen Jahren bin ich immer noch so begeistert von der Deko die @botanicart 2013 für unser Henna Abend Styled Shoot auf die Beine gestellt hat! Einfach grandios! 
Foto: @pinkpixelpaola ⠀

#throwback #throwbackthursday #tbt #hennaabend #kinagecesi #multikultihochzeit #multikulturellheiraten #multikulti #styledshoot #hochzeitsblog #evetichwill
  • Bei diesen traumhaft sommerlichen Temperaturen hätte ich jetzt auch gern ein Eis :-) Habt einen schönen Feierabend in der Sonne! 
Foto: @nilshasenau 
Mehr von dieser Hochzeit findet Ihr im auf #evetichwill in der Kategorie #realweddings 
#weddingwednesday #multikultihochzeit #multikulturellheiraten #multikulti #realwedding #hochzeit #hochzeitsblog #evetichwill #hochzeitsarchiv
  • Habt ein tolles Wochenende mit jeder Menge Liebe!! 🎉 
Ballons: www.evetichwill-shop.de
...
#letsgetmarried #hochzeitsshop #hochzeitsdeko #hochzeitsaccessoires #ballon #love #hochzeit2018 #hochzeit #hochzeitsblog #evetichwill
  • Heute verrate ich Euch auf #evetichwill 5 wichtige Botschaften, die Ihr Euren Hochzeitsgästen unbedingt mitteilen solltet. Schaut vorbei! Link in Bio 🔝 ⠀
⠀
Papeterie: @cottonbirdde⠀
⠀
#papeterie #hochzeitspapeterie #einladungskarte #sagsdurchdieblume #hochzeit2018 #hochzeit2019  #multikultihochzeit #multikulturellheiraten #multikulti #hochzeitstipps #hochzeit #hochzeitsratgeber #hochzeitsblog #cottonbird #kreativehochzeitskarten ⠀

Unser Herz schlägt bunt!

Seit 2009 finden multikulturelle Brautpaare auf evetichwill.de Tipps & Ratschläge ihr modernes Hochzeitsfest mit Familie und Freunden. Ein Fest, das ihre Persönlichkeit wiederspiegelt: bunt, lebendig und zeitgemäß mit Raum für die eigenen kulturellen Wurzeln. Mehr über evetichwill.de >>

Coaching & Beratung

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Okay!