Der kreative Brautjungfern Look: Mismatched

Was vor ein paar Jahren als Trend anfing ist heute eine feste Stilrichtung bei Hochzeiten: Mismatched Brautjungfernkleider. Mismatched könnte man grob als „ungleich“ übersetzen, was auf die Kleider übertragen bedeutet, dass es nicht ein Kleidermodell für alle Brautjungfern gibt, sondern das alle unterschiedliche Kleider tragen. Aber natürlich mit einem harmonischen Zusammenspiel und passend zum Hochzeitsstil.

Das sieht nicht nur wunderbar aus, das ist auch für die Brautjungfern schöner. Sie können nämlich ein Kleid aussuchen, das ihrer Figur und ihrem Typ entspricht und müssen nicht fürchten, ein Kleid übergestülpt zu kriegen, in dem sie sich gar nicht wohlfühlen. Was man jedoch nicht unterschätzen darf, ist der erhöhte Aufwand des Mismatched Looks. Immerhin müssen mehrere Kleider gefunden und abgestimmt werden und das kann schon Nerven kosten. Doch ich finde der Aufwand lohnt sich und deshalb gibt’s heute eine kleine Exkursion in die verschiedenen Möglichkeiten von ‚Mismatch‘

Eine Farbe & ähnliche Designs

Die wohl einfachste Version ist, sich für eine Farbe zu entscheiden und die Brautjungfern in verschiedenen, aber ähnlichen Designs einzukleiden. Die Stilrichtung aller Kleider sind dabei gleich (elegant, leger etc.), auch die Stoffe sind ähnlich gewählt, nur das Design ist gemixt, z.B. unterschiedliche Längen, abgewandelte Oberteile und individuelle Verzierungen.
Wer noch einen Twist reinbringen will, der kann auch die Schattierungen der Wunschfarbe einbringen und z.B. einen Ombre Look kreieren, bei dem die Kleider sich von dunkel bis hell abwechseln. Ein solches Angebot findet man meist bei Labels die auf Brautjungfernkleider spezialisiert sind, aber auch im Internet findet man mit etwas Recherche zusammenpassende Kleider.

Fotos: Cary Klein via Style Me Pretty  //  Marissa Lambert‘s  via Hey Weddinglady  //  Jen Huang Photography via Style Me Pretty

Eine Farbwelt & verschiedene Designs

Wer seinen Brautjungfern gerne etwas mehr Freiraum lassen möchte, der entscheidet sich nur für eine Farbe bzw. Farbwelt und lässt die Damen selbst ein Kleid wählen. Damit es aber trotzdem ein gutes Zusammenspiel ergibt, muss man ein paar Stilelemente festlegen, an dem sich die Brautjungfern orientieren können. Zum Beispiel welchen Stil, welche Länge und Silhouette (fließende Kleider, moderne Schnitte etc.) man gerne hätte oder wenn man es gerne schlicht halten möchte, dann kann man darum bitten keine Glitzerstoffe zu tragen oder auf aufwendige Verzierungen bzw. Accessoires zu verzichten. Man kann aber natürlich den Mix auch andersherum gestalten, z.B. ein Design in verschiedenen Farben, die miteinander harmonieren – sieht ebenso toll aus!

Fotos: Rad + In Love Photography via A Practical Wedding  //   Peaches & Mint by Pia Clodi via Wedding Chicks //  Jacquelyn Poussot via Elizabeth Anne Designs

Verschiedene Farben & verschiedene Designs

Diese Kombination ist mit viel Abstimmungsaufwand verbunden, hat aber den größten WOW-Effekt, weil es einfach verdammt gut aussieht! Die Brautjungfern können in diesem Fall zwischen ein paar ausgewählten Farben wählen und mit einem Richtungsweiser in Sachen Stilrichtung (wie oben beschrieben) ihren eigenen Look findent. Das wichtigste ist, dass der Gesamtlook einen Sinn ergibt und zum Hochzeitsstil passt. Ist zum Beispiel die Deko in knalligen Farben gehalten und alles leuchtend fröhlich, dann können die Brautjungfern ebenso in diesen unterschiedlichen Farben gekleidet sein und es passt trotzdem alles zusammen. Ist der Stil Boho-Chic können die Brautjungern individuelle Kleider in diesem Look tragen, die vielleicht noch ein verbindendes Element haben wie z.B. Spitze. Ein weiterer toller Mix ist florale Muster mit Farben zu kombinieren, besonders in Pastelltönen sieht das im Sommer sensationell aus! 

Fotos: Skyla Walton via Green Wedding Shoes  //  Jose Villa via Magnolia Rouge  //  Dan O’Day via Hello May

Das waren mal ein paar Mixarten und im nächsten Post gibt es dann Tipps, wie man das Ganze angeht, sich die Arbeit leichter macht und sicherstellt, dass der Mix nicht daneben gibt – natürlich mit ein paar Shoppingtipps! 🙂

Pinar  

 

Foto oben: Marissa Moss via SMP

Ein Kommentar zu “Der kreative Brautjungfern Look: Mismatched

  1. Isabella Haiderer sagt:

    Brautjungfernkleider sind immer mehr im Kommen! Und machen eine Hochzeit noch bezaubernder 🙂

    In diesem Sinne – auf die Liebe!

    Eure Wunschfee Isabella

evetichwill.de bei Instagram

Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

evetichwill.de #meinherzschlägtbunt

About
Hochzeitsshop
Pinterest
Instagram
Facebook
Kontakt Details

Coaching & Beratung für Selbstständige & Firmen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Okay!