multikulturelle Hochzeit LogoDer multikulturelle Hochzeitsblog

So bringt Ihr Eure Persönlichkeit ins Hochzeitskonzept ein

10.01.2017 | 0 Kommentare

“Wir wollen, dass unser Hochzeitsfest unsere Persönlichkeit widerspiegelt, aber wissen nicht so recht, wie.” Diesen Satz höre ich sehr oft von Brautpaaren. Als Hochzeitsplanerin hatte ich immer einen kleinen Fragenkatalog, mit dem ich mir ein Bild von meinen Paaren, Ihrer Liebesgeschichte und ihren Hochzeitswünschen machen konnte. Darunter waren auch mal eher ungewöhnliche Fragen, aber besonders diese halfen mir kleine und große Ideen ins Hochzeitskonzept einzuarbeiten, die der Persönlichkeit des Brautpaares entsprachen oder noch besser, ihre Liebesgeschichte erzählten. Ihr könnt das auch. Ich zeige Euch, mit ein paar der Fragen aus meiner Liste, wie und die Antworten habt Ihr ja parat :-)

Wo habt Ihr Euch kennengelernt? An einem bestimmten Ort? Einem bestimmten Anlass?
Der Ort Eures ersten Aufeinandertreffens kann, wenn möglich, am Hochzeitstag symbolisch aufgegriffen werden. Beispielsweise als Ort für Euer Paarshooting oder wer sich auf einem Volksfest kennengelernt hat, kann überlegen in Tracht standesamtlich zu heiraten. War es ein Konzert? Dann eignet sich vielleicht ein Lied der Band für den Eröffnungstanz. Überlegt, wie das bei Euch war und wie Ihr es einbinden könnt.

Was habt Ihr bei Eurer ersten Verabredung gemacht?
Auch Euer erstes Date birgt sicher viele schöne Details! Wart Ihr schick in einem Restaurant essen? Gibt es das noch und Ihr geht immer noch gern hin? Dann könntet Ihr nach der standesamtlichen Trauung dort mit Euren Gästen Essen gehen. Gibt es von Eurem ersten Date vielleicht ein Foto? Warum nicht das Bild für Eure Save the Date Karte verwenden? Wart Ihr im Kino? Gibt es ein Zitat aus dem Film, dass für Euch von Bedeutung ist und in der Papeterie oder sogar in Eurer Traurede Platz finden kann? Ihr merkt schon oder, man muss manchmal um die Ecke denken :-)

Wo habt Ihr zum ersten Mal zusammen Urlaub gemacht?
Der erste gemeinsame Urlaub kann viele Erinnerungen bergen. Vielleicht ein Essen oder ein Getränk, welches Ihr noch heute mögt und das Ihr auch bei der Hochzeit servieren könnt. Oder ein Symbol aus diesem Land, welches in die Papeterie eingearbeitet werden kann.

Wo fand der Heiratsantrag statt?
Wie beim ersten Kennenlernen gilt natürlich auch für den Heiratsantrag, dass der Ort oder bestimmte Symbole davon aufgegriffen werden können. Ein Heiratsantrag in den Bergen? Warum dann nicht auch in den Bergen heiraten? Die Verlobung fand in Paris statt? Dann kann man den Flair der Stadt oder Elemente und Farben die Paris widerspiegeln in die Dekoration einbinden. 

Gibt es eine Nachspeise die ihr gerne esst oder füreinander am liebsten zubereitet?
Serviert diese als Nachspeise oder greift sie in der Candy Bar auf. Einer meiner Lieblingslösungen für DIY Sweet Tables ist, die Lieblingskuchen des Brautpaares von Mamas, Omas und Tanten backen zu lassen und diese hübsch drapiert zu servieren. Wer sich keine Kuchen Tafel aus einem Guss vom Meisterkonditor leisten will, hat auf diese Weise einen herrlich sympathischen und persönlichen Sweet Table.
Aber auch für persönliche Gastgeschenke eignen sich so manche geliebte Nascherein und noch besser ist es, wenn man damit eine Geschichte erzählen kann. Bei einem meiner Brautpaare schwörte der Bräutigam, dass seine Liebste die besten Bratäpfel der Welt zubereitet und er habe nach dem ersten Bissen gewusst, er würde sie alleine deswegen heiraten. Keine Frage, es gab natürlich die geheime Würzmischung der Braut als Gastgeschenk mit einem kleinen Anhänger, der die Geschichte dahinter erzählte. Alle Gäste waren begeistert!

Habt Ihr Spitznamen oder Kosenamen füreinander?
Ein eigener Hashtag zur Hochzeit mit dem alle Gäste ihre Fotos taggen können, gehört heutzutage ja fast schon dazu. Um das ganze noch etwas lustiger und persönlicher zu gestalten, könnt Ihr aus Euren Spitznamen Euren eigenen Hashtag kreieren.

Betreibt Ihr einen gemeinsamen Sport oder ein Hobby?
Zwischen Trauung und Fest ist immer viel Zeit, die zwar mit einem Cocktailempfang gefüllt werden kann, aber lustiger für die Gäste ist natürlich eine Beschäftigung währenddessen. Wer gerne Golf spielt kann ein paar Minigolf Spiele aufbauen oder andere beliebte Sportarten. Bei einem Brautpaar, das ich beraten durfte, wurde während dem Empfang Badminton gespielt, weil es ihr gemeinsames Hobby war über das sie sich auch kennengelernt hatten. Die Gäste waren begeistert, es formierten sich sogar Teams und zum Beginn des Dinners hatten die Spieler dann auch guten Hunger :-)

Gibt es ein Buch, Gedicht oder auch nur ein Zitat, welches Euch beiden etwas bedeutet?
Buchliebhaber können in der Dekoration alte Bücher verwenden, das passt auch zum beliebten Vintage Hochzeitsstil. Wer Zeit und Muse hat kann sogar aus Büchern eine Fotowand oder einen “Backdrop” für die Trauungszeremonie bauen, auf Pinterest gibt es dazu und auch für Dekorationen mit Büchern tolle Ideen. Liebesgedichte oder Zitate, die Euch etwas bedeuten könnt Ihr wiederum in Eurer Papeterie aufgreifen oder auch als Spruchwand an Eurem Traualtar umsetzen, was sehr beeindruckend aussieht.

So, ich glaube damit habt Ihr schon einige Anhaltspunkte, oder? Natürlich stehen auf der Liste auch die üblichen Fragen wie: Wie ist Eure Wohnung eingerichtet (schlicht, gemütlich, urban)? Was sind Eure Lieblingsfarben? Welche Blumen gefallen Euch persönlich (die kann man dann zumindest im Brautstrauß aufgreifen, wenn sie sehr teuer sind)? Aber das sind für mich eher stilistische Fragen, die zwar auch die Persönlichkeit wiederspiegeln, aber eben selten Geschichten über das Brautpaar erzählen wie die anderen Fragen bzw. ihre Antworten.

Habt Ihr noch Fragen dazu? Dann hinterlasst einfach unten im Kommentarfeld eine Nachricht.

Pinar

Fotos: Fotofabrik Photography von diesem Engagement Shooting // Carito Photography von dieser Hochzeit  // Tammy Horton Photography via Style Me Pretty

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>