multikulturelle Hochzeit LogoDer multikulturelle Hochzeitsblog

Multi-Kulti Hochzeit in der Pfalz ~ Schneider’s Family Business

27.08.2012 | 0 Kommentare

Erinnert Ihr Euch noch an die Hochzeitskarten von Schneider’s Family Business? Das die Schneiders Spaß an multikulturellen Hochzeiten haben, konnten wir da ja schon sehen, aber das geht ihnen nicht nur in Sachen Papeterie so, sondern auch bei der Hochzeitsfotografie! Der Beweis: die wunderschönen Hochzeitsbilder von Fatma & Marcel, die an ihrem großen Tag von den Schneider-Multitalenten begleitet wurden. Der Tag war hübsch mit allerlei Programm gepackt: nach der traditionellen Brautabholung, ging es für die beiden Verliebten ins wunderschöne Standesamt in Maudach und anschließend gab es eine exklusive Kaffeerunde mit einem mobilen Kaffeeservice, den Fatma & Marcel organisiert hatten – klasse oder!! Frisch gestärkt durften die beiden dann ihr Paarshooting genießen, um danach mit Ihren Gästen das Hochzeitsfest zu rocken, wie wir auf den Bildern sehen können :)
Ich freu mich, dass die beiden nicht nur Ihre zauberhaften Bilder sondern auch Ihre Erfahrungen mit uns teilen und wir wünschen den zwei Hübschen alles Gute und Glück für die Zukunft! 

Pinar



















Was war Euch wichtig für die Hochzeit?
Wichtig war und ist eine gut durchdachte Organisation. Die größte Herausforderung liegt nach unserem dafürhalten darin, die verschiedenen Kulturen und Religionen zusammenzubringen. Trotz allem müssen natürlich die indivuellen Wünsche des Brautpaares Berücksichtigung finden. Nicht einfach, aber nicht unmöglich, mit viel Ideenreichtum, Toleranz und Liebe kann man ein solches Fest organisieren. Tipp: Am besten frühzeitig mit der Planung beginnen

Was ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
Besonders positiv in Erinnerung geblieben ist uns das Miteinander der verschiedenen Menschen und Kulturen. Das miteinander Feiern, Tanzen, Essen und Lachen. Aber auch der Respekt im Umgang miteinander.
Mir als Bräutigam ist natülich in erster Linie meine wunderschöne Braut in Erinnerung geblieben.   

Gab es ein Highlight?
Wir würden ungern ein spezielles Ereignis unser Highlight nennen. Für uns war der ganze Tag ein Hightlight. Da eine gemischte Ehe keine Standards kennt, hat man nur Überraschungen und am Ende des Tages ganz viele kleine Highlights.

Wie habt Ihr Euch für die Organisation vorbereitet oder inspirieren lassen und vor allem was ratet Ihr anderen Brautpaaren für die Vorbereitung?
Die Organisation im Vorfeld ist nach unserer Meinung das Herzstück einer Hochzeit. Man könnte es mit einer Gliederung einer Diplomarbeit vergleichen. Je besser die Gliederung, umso besser die Arbeit. Inosweit sollte man sich Zeit nehmen. Helfen können sicherlich Gespräche mit bereits verheirateten Brautpaaren, Hochzeitsmessen, Hochzeiten von Freunden oder Bekannten, das Internet oder oder oder. Ferner sollten man mutig und offen für anderes sein, denn eine deutsch-türkische Hochzeit ist keine Stangenwahre. Toleranz, ein offenes Herz und die Bereitschaft, sich auf seinen Partner einzulassen sind unausweichlich. Nur wer bereit ist sich anderen, neuen Themen zu öffnen wird eine schöne Hochzeit erleben. Engstirnigkeit und Egoismus sind bei einer gemischten Hochzeit der falsche Ratgeber.

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>