multikulturelle Hochzeit LogoDer multikulturelle Hochzeitsblog

Wie wird Dein Hochzeitsmorgen? Eine kleine Entspannungsübung für die Braut

03.08.2017 | 0 Kommentare

Die Zeit der Hochzeitsplanung ist voll mit To Dos und tausend Gedanken. Da vergehen die Monate wie im Flug, gefühlt ein paar Mal geblinzelt dann ist er plötzlich da, der Hochzeitstag. Viele Bräute können vor Aufregung am Abend zuvor kaum schlafen und laufen gedanklich nochmal eine Ehrenrunde. Kein Wunder, war man es doch monatelang gewohnt, sich Gedanken zu machen, wie soll man da plötzlich damit aufhören? Als alter Hochzeitshase kann ich das wirklich verstehen. Ihr habt soviel Herzblut hineingesteckt, alles mit Liebe zum Detail geplant, sehr viel Zeit und auch Geld investiert, da soll der Tag nun bitte auch schön werden. Das wird er. Garantiert. Ihr heiratet Euren Lieblingsmenschen, wie könnte der Tag da schlecht werden, stimmt’s?!

Um gedanklich zur Ruhe zu kommen, empfehle ich Brautpaaren immer, die Planung so früh wie möglich abzuschließen und in der Woche vor der Hochzeit keine To Dos oder Termine mehr einzuplanen. Je früher Ihr alles vorbereitet und die Planung loslasst, desto besser könnt Ihr vor der Hochzeit “entspannen”. Dabei hilft natürlich auch eine gute Ablenkung, also, liebe Bräute, sorgt für schöne Momente! Gönnt Euch eine Masage, geht zur Mani-Pedi, kocht etwas leckeres zu Essen oder geht mit Eurem Liebsten ins Kino. Und wenn die Hochzeitsgedanken trotzdem weiter unruhig umherirren im Kopf, dann lenkt sie in eine schöne Richtung. Zum Beispiel auf Euren Hochzeitsmorgen und malt Euch detailiert aus, wie dieser sein wird. Wollen wir es mal probieren?

Stell Dir vor, wie Du am Hochzeitsmorgen aufwachst, schön eingekuschelt in Deine warme Decke. Du blinzelst in den Morgen rein, aber es ist so schön gemütlich, also drehst Du Dich nochmal um für ein paar Schlummerminuten. Noch im Halbschlaf freust Du Dich, ja, heute wird geheiratet. Ich bin die Braut! Du lächelst und öffnest die Augen. Du schälst Dich langsam aus dem Bett, streckst Dich genüsslich und reibst Dir den Schlaf aus den Augen.

Hast Du Hunger? Was möchtest Du frühstücken? Womit kannst Du Dich für den Tag stärken? Kaffee?! Wie wäre es mit Frühstück im Bett? Übernachtest Du im Hotel? Dann wäre doch Zimmerservice ein toller Luxus, den Du Dir heute gönnst! Was würdest Du Dir bestellen? Eier oder Waffeln?! Beides?! Was machst Du bis das Essen kommt? Kuschelst Du Dich nochmal unter die Bettdecke und schaust eine Folge Deiner Lieblingsserie oder hörst Du Deine Lieblingsmusik und tanzt durchs Zimmer?

Früstück ist da! Mal Dir aus, wie Du es Dir gemütlich machst und schön langsam und genüsslich frühstückst. Riechst Du den Kaffee? Wie schmeckt die Waffel? Stell Dir vor, wie Du anschließend satt und glücklich Dein Beauty Programm startest. Musik an, ab unter die Dusche und mitsingen. Heute wird geheiratet! Aber erst mal schön lange duschen und danach ganz gemütlich und enspannt eincremen. Herrlich.

Was wirst Du anziehen? Hast Du Dir für das Getting Ready etwas Schönes rausgelegt? Vielleicht ein hübsches luftiges Kleid? Oder einen zauberhaften Morgenmantel? Oh ja!

Was passiert nun? Gönnst Du Dir noch ein paar ruhige Minuten, bevor die Mädels und die Stylistin kommen? Tanzt Du die aufkommende Nervosität weg? Oder werden vielleicht schon die ersten Hochzeitsbilder gemacht, um den Hochzeitstag von Anfang an fotografisch festzuhalten? Ein paar natürlich schöne und sinnliche Bilder in Deinem wundervollen Morgenoutfit? Das wäre doch eine schöne Erinnerung für Dich und Deinen Liebsten…

Was passiert danach? Was siehst Du, wenn Du umher schaust? Hängt Dein Brautkleid in der Nähe? Wirfst Du einen verliebten Blick darauf? Warum nicht nochmal ganz in Ruhe das Kleid bewundern und mit den Fingern über den Stoff gleiten? Legst Du Deine Brautschuhe dazu, vielleicht auch Deinen Schleier und Deinen Schmuck?

Geh einen Schritt zurück und sieh Dir alles an. Dein wunderschönes Brautkleid, Deine hübschen Schuhe, die zauberhaften Accessoires und stell Dir vor, wie Du gleich darin aussehen wirst. Wie Du heute darin heiraten wirst. Deinen Lieblingsmenschen. Wie geht es Dir, wenn Du darauf schaust? Was fühlst Du? Hast Du Schmetterlinge im Bauch? Merkst Du, wie Du lächelst? Wie die Freude immer größer wird? Wie Du es kaum erwarten kannst, dass es losgeht? Ja?! Schau genau hin und halte dieses Bild fest, dieses Gefühl der Vorfreude und schönen Aufregung.

Konserviere dieses Bild und das Glücksgefühl und hole es immer hervor, wenn sich in den letzten Tagen vor der Hochzeit Deine Gedanken wieder nur um die Planung drehen und Dich nervös machen. Oder wenn Du am Vorabend der Hochzeit nicht einschlafen kannst, dann denk an Deinen Hochzeitsmorgen. Stell Dir alles vor und erinnere Dich, wie schön er sich schon in Gedanken anfühlt. Ich verspreche Dir, in echt wird er sogar noch viel besser. ;-)

Pinar

 

Fotos: Auf den wunderschönen Bildern von Hochzeitsfotografin Alexandra Stehle seht Ihr die zauberhaften Bridal Robes von Sina Fischer. Perfekt für den Hochzeitsmorgen, die Hochzeitsnacht oder Euren Honeymoon! ;-)

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>