Türkische Hochzeit - Hochzeitsblog

Alles Wissenswerte und kompetente Hilfe für die Vorbereitung von türkischen und deutsch-türkischen Hochzeiten finden Sie hier!

Hochzeitsblog

Kleid der Woche: Tony Ward

28.11.2014 | 0 Kommentare

Bei Tony Ward muss ich immer aufpassen, wenn ich auf seine Webseite gehe. Da darf mich keiner sehen, denn schon beim ersten Kleid fällt mir die Kinnlade runter und ich gebe komische Laute von mir vor Begeisterung. Wieder bei Sinnen, mach ich den Schnabel zu, nur um beim nächsten Kleid erneut mit offenem Mund und piepsend dazustehen. Schön ist das glaub ich nicht, aber dafür Tony’s Kleider. Viel zu schön, zumindest für meine Nerven. Daher schweige ich jetzt und zeige Euch unser Kleid der Woche aus seiner genialen Designerhand. Ok, und noch zwei andere, weil ich einfach nicht anders konnte…tut mir leid, sie sind eben alle so schön!!!

Pinar  



Dürfen wir vorstellen: Kristina Assenova Photography

25.11.2014 | 0 Kommentare

Heute darf ich Euch wieder einen Hochzeitsprofi aus unserer Empfehlungsliste vorstellen und ich muss gestehen, auf dieses Interview habe ich mich schon lange gefreut. Kristina Assenova ist nämlich einer dieser Menschen, die immer strahlen und das Herz am rechten Fleck haben. Sie hat eine so sympathische Art, dass man sich in ihrer Gesellschaft sofort wohl fühlt und denkt man kenne sich schon ewig. Wir beide kennen uns tatsächlich gefühlt schon ewig und ich bin ein ganz großer Fan von Kristinas Arbeiten. Ihre Fotografien sind voller Leben, Liebe und Wärme und fangen wunderbar die Emotionen der Menschen ein. Sie probiert gerne mal etwas Neues, ist offen und das vor allem was andere Kulturen und Hochzeitsbräuche angeht. Einen solchen Profi haben wir natürlich gerne in unserer kleinen feinen Runde und daher freue ich mich Euch heute Kristina näher vorzustellen. 

 

Liebe Kristina erzähl doch mal kurz was über Dich. Wo kommst Du her, wo lebst Du heute und was machst du so?
Hallo! Ich bin 25 und könnte ein Jahr damit verbringen meine Verwandten und Freunde in der Welt zu besuchen. Da ich in vier Ländern aufgewachsen bin, spreche ich fließend Englisch, Spanisch, Bulgarisch und Deutsch. München ist jetzt mein Zuhause. Ich liebe es neue Orte zu entdecken, mit dem Rucksack und ohne Plan. Wenn ich nicht fotografiere, dann tanze ich – Tango Argentino und Salsa.

Und wie bist Du zur Fotografie gekommen?
Das war Zufall. Mein damaliger Freund hat fotografiert und da ich sehr ungern vor der Kamera stehe, musste ich einfach dahinter. Er hat mir alles Technische gezeigt, aber vor allen Dingen hat er mich mit seiner Begeisterung angesteckt und motiviert mich bis heute noch Neues auszuprobieren und am Ball zu bleiben.

Warum hast Du Dich letztlich für die Hochzeitsfotografie entschieden?
Weil es den Leuten etwas bedeutet. Lieber weiß ich, dass meine Bilder an der Wohnzimmerwand meiner Kunden hängen, als das Cover einer Modezeitschrift schmücken, das mit der nächsten Ausgabe sowieso wieder vergessen und für niemanden wirklich wichtig ist. Eine Hochzeit ist aus meiner Sicht zudem eine Art „Fotosafari“. Man ist an einem Tag Portrait-, Landschafts-, Kinder-, Food-, Lifestyle-, Architektur- und Produktfotograf, die Lichtbedingungen ändern sich ständig. Für manche mag das stressig sein, aber ich liebe die Herausforderung. Und noch mehr liebe ich es, wenn am Ende jemand auf einem Bild sehen kann, wie Glück in seinem Gesicht und in dem seiner Liebsten aussieht.

Eine tolle Sichtweise Kristina und so wahr! Und wie würdest Du Deinen Fotografie-Stil beschreiben?
Echt, fröhlich, in Bewegung. 

Welche Art von Hochzeiten fotografierst Du am liebsten?
Binationale und multikulturelle Hochzeiten! Es ist so spannend, wenn ein Paar Traditionen aus dem eigenen Herkunftsland integriert und Freunde aus verschiedenen Ecken der Welt zusammenkommen, miteinander feiern und auf diese Weise zur Globalisierung beitragen. ;-) 

Sowas hören wir gern :-) Gibt es einen Moment am Hochzeitstag, den Du besonders gerne magst?
Ja. Wenn am Ende der Trauung das Brautpaar mit Blumen, Reis, Seifenblasen oder was auch immer in-der-Luft-Fliegendes von allen empfangen und bejubelt wird – ein Augenblick purer Freude (der meistens auch sehr fotogen ist). 

 

Die Hochzeitssaison 2014 liegt nun hinter uns. Was waren Deine Highlights in 2014?
Das größte Highlight war, dass alle meine Paare glücklich mit den Bildern waren und sich die Zeit genommen haben, mich wissen zu lassen was Ihnen die Fotos bedeuten. Das ist für mich das Größte, deswegen mache ich diesen Job. Ich hatte auch das Glück viel herumzukommen und habe Hochzeiten in Málaga, Mallorca, Frankreich, Österreich und im schönen Norden Deutschlands fotografiert. Es war schon immer mein Traum das Reisen mit meiner Arbeit zu verbinden. 

Und was wünscht Du Dir für 2015 persönlich und beruflich?
Ach, ich wünsche mir eigentlich immer das Gleiche. Gesundheit, weiterhin Freude an dem was ich mache und glücklich sein. Der Rest ergibt sich von selbst. 

Ein tolles Credo, von dem man sich was abschauen kann! Vielen Dank liebe Kristina, dass Du Dir die Zeit genommen hast!
Und wer noch mehr über Kristina erfahren will, der bekommt hier Infos und auf Kristinas Webseite.

Noch mehr Hochzeitsprofis könnt Ihr außerdem hier im Interview kennenlernen.

Pinar

 

Unsere drei Lieblinge aus der therese & luise 2015 Kollektion

24.11.2014 | 0 Kommentare

therese & luise was für ein hübscher Name für ebenso hübsche Brautmode! Hinter diesem noch recht jungen Label steckt die talentierte Designerin Bettina Hirtreiter, die das Handwerk an der Meisterschule für Mode in München von der Pike auf gelernt hat und bei dem berühmten Designer Label Talbot Runhof perfektionieren konnte. Seit 2011 entwirft und fertigt Bettina Hirtreiter nun in ihrem Wasserburger Atelier ihre eigene Brautkollektion und das auf höchstem Niveau! Bei ihren frischen, unkomplizierten Kreationen legt die Designerin besonders Wert auf perfekte Stoffe und feinste Spitze, dafür begibt sie sich nicht nur europaweit auf die Suche, sondern lässt hochwertige Seidenstoffe sogar speziell weben. Gefertigt werden die wunderschönen Kleider natürlich im heimischen Atelier und das mit viel Liebe zum Detail. So entstand auch für 2015 eine Kollektion aus zauberhaften Brautkleidern die durch lässige Eleganz und Rafinesse begeistern. Auch hier haben wir uns drei Lieblinge herausgesucht, die wir Euch gerne vorstellen möchten. 

 

Das Modell Greta hat es mir gleich auf den ersten Blick angetan. Elegant und romantisch dank der feinen französischen Spitze und so grandios lässig zugleich durch den eckigen Ausschnitt und den schmalen Satingürtel! Ein Kleid, dass perfekt für eine natürliche Braut ist und mit den entsprechenden Accessoires zu vielen Hochzeitsstilen passt!
  

Ich finde es so toll, dass wir in 2015 so viele kurze Brautkleider zu sehen bekommen. Vor allem, wenn sie so elegant sind wie das Modell Gisa! Ein tiefer V-Ausschnitt und ein weiter, schwingender Rock bilden hier eine schöne feminine Silhouette. Natürlich ist auch diese Schönheit aus feinster französischer Spitze und wer mag, der bekommt Gisa auch in der bodenlangen Version.
 


 

Das bei therese & luise der Stoff eine Hauptrolle spielt erkennt man spätestens bei dem Modell Gisela. Ein Abendkleid aus hochwertigem Georgette, teilweise sogar aus BIO-Seide gefertigt, das findet man nicht so oft. Ein fließender Schnitt mit bezaubernden Akzenten wie die aufgesetzten Rüschen an den Ärmel oder dem feinen Gürtel begeistern hier, doch das große Highlight ist die Rückenansicht, denn hier sorgt ein tiefer Rückenausschnitt in Wasserfall-Optik für den absoluten Wow-Effekt. Ein tolles Kleid, das glücklicherweise in vielen schönen Farben erhältlich ist – auch in ivory für die Braut ;-)
 

Ich hoffe Euch gefallen unsere Lieblinge ebenso und wer noch mehr von therese & luise sehen will, kann die Kollektion auf der Webseite durchstöbern oder hier im Lookbook durchblättern. Viel Spaß! 

Pinar

 

Fotos: Petra Hennemann

Kleid der Woche: Ellis Bridal

21.11.2014 | 0 Kommentare

Diese wundervolle Kreation aus dem Hause Ellis Bridal hat sich diese Woche in unser Herz geschlichen. Der zarte Tüllrock und die spitzenbesetzte Corsage sind eine wunderbare Kombination, wobei mir besonders der Übergang von Spitze zu Rock gefällt. Die Spitze ist so gekonnt platziert, dass sie wie ein Schossrock wirkt, sehr hübsch! Zudem betont die Spitzencorsage wunderschön die Taille, was durch den verzierten Gürtel und die von der Mitte ausgehenden transparenten Träger unterstützt wird. Alles sehr harmonisch und perfekt für einen romantischen Braut Look! Ein Träumchen!!

Pinar


Hochzeitslocation Tipps von Event Inc für die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

19.11.2014 | 1 Kommentar

Wer eine Hochzeit plant, der verzweifelt oft schon bei der ersten Aufgabe: die Hochzeitslocation. Es gibt jede Menge Locations, besonders in den Großstädten. Keine Frage. Doch die beliebten und bekannten sind schnell ausgebucht (und das auf Jahre) oder man hat so besondere Anforderungen, dass man quasi die berühmte Nadel im Heuhaufen suchen muss. Bei multikulturellen Hochzeiten beispielsweise liegt die Gästezahl schon mal schnell bei 200 Personen und mehr, idealerweise sollte die Location kein Vermögen kosten, ein angeschlossenes Catering wäre ebenso schön und wenn man doch bereit ist etwas tiefer in die Tasche zu greifen, dann sollte es bitte auch etwas ganz besonderes sein. Alles nicht so einfach und so großzügig die Suchergebnisse im Internet auch sein mögen, die Auswahl kann einen schon mal überfordern. Doch es gibt im Internet glücklicherweise Anlaufstellen, die einem bei der Suche auch wirklich helfen können – sogenannte Location Scouts. In Sachen Hochzeitslocation hat sich beispielsweise Event Inc einen Namen gemacht und bietet für verschiedene Regionen jede Menge Festräume an, die man nach bestimmten Kriterien filtern kann. Warum also nicht mal die Scouts von Event Inc um ein paar Tipps bitten? Besonders da wir in den vergangen Monaten viele Leserfragen zur Location Suche bekommen haben. Gesagt, getan und hier kommen die Location Tipps für München, Berlin und Hamburg, die besonders für größere Hochzeiten in Frage kommen.

München

 

Münchner Künstlerhaus
Wer in einem größeren Rahmen feiern möchte und dabei nicht auf Eleganz verzichten will, der ist beim Münchner Künstlerhaus an der richtigen Adresse. Im Herzen von München gelegen bietet die denkmalgeschützte Location mehrere Räume, die alle ein einzigartiges Flair bieten und dazu noch flexibel miteinander kombinierbar sind. Unglaublich aber wahr: auch preislich ist das Künstlerhaus für Münchner Verhältnisse gut platziert.
 

 

Kuchiin
Wer großen Wert auf exquisite Küche legt, darf auch gerne bei Holger Stromberg persönlich sein Hochzeitsfest feiern. Der Starkoch hat mit dem Kutchiin ein multifunktionales Loft geschaffen, das auf 600 qm genug Platz für große Feste bietet und vor allem mit einem innovativen Gastronomiekonzept glänzt. HIer wurde der Industrie-Charme einer ehemaligen Halbleiter-Fertigungshalle mit Food Entertainment gepaart und besonders der gläserne Fleischreiferaum und die offen einsehbare Küche wird die Foodies unter Brautpaaren überzeugen.

Berlin

 

Loewe Saal
Industrie-Charme und schick geht nicht? Geht schon, zumindest in den Räumlichkeiten der denkmalgeschützten Ludwig Loewe-Höfe im Herzen Berlins. Dort findet man auch den Loewe Saal mit seinen imposanten 28 Säulen, 20 großen Fenster und 2.000 qm tanzbarem Parkettfußboden. Genug Platz für große und ausgelassene Feste also. Wer lieber kleiner feiert kann auch dies tun – der Loewe Saal lässt sich nämlich auch in mehrere separate Bereiche unterteilen.
 

 

Maritim ProArte Hotel
Bei großen Festen ist Erfahrung in Organisation und Service das A und O. Genau das bringt das 4-Sterne-Superior Designhotel Maritim ProArte mit. Ausreichend Platz für bis zu 1.000 Personen, zuverlässiger und erprobter Service, hauseigenes Catering, modernste Technik und natürlich Unterbringung der Gäste unter einem Dach werden hier in einem einzigartigen Ambiente geboten.

Hamburg

 

Leuchtturm Hamburg-Harburg
Eine Hochzeitslocation am Wasser mit besonderem Trauungsort, wer träumt nicht davon? Im Leuchtturm Hamburg-Harburg können sich Brautpaare diesen Wunsch erfüllen. Eine große Seeterrasse, ein eleganter teilbarer Festsaal und ein hauseigenes Restaurant bieten alles was man für ein ausgelassenes Fest benötigt und auch die romantische Trauung ist z.B. auf der hübschen Terrasse des Hauses möglich.
 

Landhotel Schloss Teschow
Das Landhotel Schloss Teschow in der Mecklenburgischen Schweiz bietet einen einmaligen Blick auf den angrenzenden Naturpark und den Teterower See. Das Anwesen ist 120ha groß und bietet jede Menge Platz in sechs lichtdurchfluteten Veranstaltungsräumen, einer großen Festhalle und 93 Zimmern und Suiten. Für das leibliche Wohl sorgt das Gourmet-Restaurant Conrad und die Gäste können nach der Hochzeit im Spa-Bereich die Seele baumeln lassen.
 

Vielen Dank an Event Inc für die Tipps! Übrigens: wer auf der Seite nicht gleich fündig wird, kann Event Inc auch direkt kontaktieren und sich von den Experten kostenfrei beraten lassen, um die perfekte Location zu finden. Aber das ist noch nicht alles, denn bei Event Inc kann man neben Locations auch Caterer und sogar Hochzeitsplaner finden – ein Besuch auf der Webseite lohnt sich also sicher!

Pinar