Türkische Hochzeit - Hochzeitsblog

Alles Wissenswerte und kompetente Hilfe für die Vorbereitung von türkischen und deutsch-türkischen Hochzeiten finden Sie hier!

Hochzeitsblog

Alphabetisch sortiere Sitzpläne für große Hochzeiten

01.10.2014 | 0 Kommentare

Ich werde oft gefragt, ob man auch bei großen Hochzeiten einen Sitzplan erstellen sollte, auch wenn diese Art der “Vorgabe” in einem Kulturkreis nicht üblich oder bekannt ist. Meine Antwort lautet immer wieder: Ja! Unbedingt! Nichts ist schlimmer als wenn die Leute durch den Saal irren, auf der Suche nach genug Platz für die Familie oder der Super-GAU, wenn die Lieblingstante keinen Platz in der Nähe des Brautpaars bekommt und schmollend am Tisch sitzt. Ganz besonders bei großen Hochzeiten braucht es Ordnung, sonst kriegt man die “Masse” nie gesetzt bzw. zur Ruhe. Das gerade die ältere Generation das vielleicht in manchen Kulturkreisen nicht kennt, ist nicht schlimm, denn die Bitte sich an einen bestimmten Tisch zu setzen nimmt einem keiner wirklich übel. Man muss natürlich dafür sorgen, dass der Sitzplan unübersehbar ist, damit keiner dieser Gäste die Bitte übersieht :-)  
Allerdings sollte der Sitzplan selbst bei größeren Hochzeiten immer nach Namen also Buchstaben und nicht nach Tischnummern sortiert sein. Stellt Euch mal 300 Gäste vor einem Sitzplan vor bei dem sie 30 Tische durchlesen müssen, auf der Suche nach ihrem Namen. Nein, nein, das will keiner! Also ist hier alphabetische Sortierung das einzig Richtige und wie man das schick umsetzen kann, zeigen wir Euch mit ein paar Beispielen, die wir auf Pinterest gefunden haben. 

1: Divine Light Photography via SMP  | 2: Amanda McKinnon Photography via SMP
3: Alison Events  |  4: Anna Hedges via Southern Weddings

Was meint Ihr? Das sind tolle Ideen, oder? Die einfachste Version ist natürlich die mit den Bilderrahmen und eine weitere leichte Möglichkeit wäre ein digitaler Druck als Poster oder auf einer hübschen Leinwand. Ideen gibt es viele, gerade auf Pinterest, die meisten davon sind zwar Vorschläge bei denen nach Tischnummern sortiert wird, aber die kann man oft einfach auf Buchstaben ummünzen.

Pinar

Wunderschöne Verlobungsringe zu fairen Preisen von Verlobungsringe.de

29.09.2014 | 0 Kommentare

Der Verlobungsring. Kaum etwas treibt den Männern mehr den Schweiß auf die Stirn, wie der Verlobungsring. Wie soll er aussehen? Was würde der Liebsten gefallen? Und wird man arm davon? Gibt es überhaupt schöne, bezahlbare Verlobungsringe? Zugegeben, die Kombination von schön und bezahlbar ist rar, aber es gibt sie! Versprochen! Beispielsweise bei Verlobungsringe.de.

Ich höre Euch schon: „Was? Ein Onlineshop?“ Ich weiß, Inspiration für den Verlobungsring im Internet zu suchen ist normal, aber ihn auch online zu bestellen, mag zuerst etwas abwegig klingen. Sollte man den Ring nicht in natura begutachten? Ist das überhaupt seriös? Zahl ich da und sehe dann nie nen Ring? Ich kenne die Fragen, ich bin da nicht anders und stehe Onlineshops für Ringe grundsätzlich skeptisch gegenüber. Aber bei Verlobungsringe.de musste ich dann doch aufhorchen, denn es handelt sich bei dem Unternehmen nicht um einen Händler, sondern um eine deutsche Schmuck-Manufaktur, die auf Verlobungsringe spezialisiert ist und eben auch einen eigenen Onlineshop hat. Hier gibt es also Qualität made in Germany und das aus der Goldstadt Pforzheim.

 

Vom klassischen Solitärring bis hin zu aufwendigen Kreationen wird hier auf höchstem Qualitätsniveau angefertigt, was Frauenherzen höher schlagen lässt. Wie die Herstellung in der Schmuck-Manufaktur abläuft, kann man dabei sehr schön auf der Webseite ansehen, wo die einzelnen Schritte erklärt und auch in einem Video gezeigt werden. Das schafft Transparenz und natürlich Vertrauen, dass man hier an einer guten Adresse ist. Doch nicht nur bei der Herstellung der Ringe legt Verlobungsringe.de Wert auf Qualität, sondern auch beim Kundenservice, z.B. mit kostenloser Ringgrößenänderung, kostenloser Gravur und einer lebenslangen Garantie. Doch was mir von allen Serviceleistungen am besten gefällt, ist das „Wahre Liebe wächst“ Angebot: Diamanten und Verlobungsringe, die bei Verlobungsringe.de gekauft wurden, können in einen neuen größeren Diamanten “umgetauscht” werden. Ich finde es toll diese Option zu haben, sei es, weil man(n) zur Verlobung „nur“ einen kleinen Diamanten schenken konnte oder weil es zu einem besonderen Anlass ein wertvollerer Diamant werden soll. Bei so viel Service werde ich natürlich neugierig und habe deshalb bei dem Gründer von Verlobungringe.de, Alexander Scholl, mal nachgehakt:

Lieber Alexander, ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus: Eure fairen Preise lassen einen zuerst staunen und dann zweifeln, ob das wahr sein kann. Wie ist das möglich, dass man bei Euch nicht nur schöne Ringe, sondern auch gute Preise findet?   
Unsere Kunden profitieren von unserer Zusammenarbeit mit der Schmuckfirma Rivoir. Dank dieser Partnerschaft können wir  im Jahr mehrere Hundert Karat kaufen und bekommen dadurch sehr gute Konditionen. Wir freuen uns natürlich diesen an unsere Kunden weitergeben zu können.

Ihr bietet in Eurem Onlineshop auch Infos rund um den Verlobungsring und die Diamantqualität an. Wie wichtig ist es, sich vorher ausführlich zu informieren? Kann man viel falsch machen? 
Es ist wichtig, sich über den Verlobungsring Gedanken zu machen, denn schließlich soll die Verlobte den Ring ein Leben lang am Finger tragen. Zu aller erst sollte der Mann die  Ringgröße seiner Zukünftigen wissen und deren Geschmack. Mehr Infos und Beratung rund um den passenden Verlobungsring gibt es auf unserer Website.

Was passiert, wenn man den Ring online ausgesucht hat und bei der Lieferung merkt man in natura gefällt er einem doch nicht mehr so gut?  
Wir nehmen Ringe auch ohne Angabe von Gründen nach 50 Tagen und mehr zurück, denn erfahrungsgemäß erhalten wir meistens nur dann Retouren, wenn die Verlobung nicht Zustande kommt. Die Rückgabe gilt bei uns auch für gravierte Ringe und der Kunde bekommt eine Rücküberweisung über den vollen Rechnungsbetrag.

Wow, das ist sehr fair! Den Ring in natura anzusehen und auszusuchen ist vielen wichtig, deswegen habt Ihr Partner-Juweliere, die man vor Ort aufsuchen kann. Erzähl doch bitte mal kurz, was wird dort geboten und wie läuft das ab? 
Bei unseren Partner-Juwelieren kann der Kunde diverse Modelle ansehen und erhält ein individuelles Beratungsgespräch. So kann direkt vor Ort der Auftrag für einen passenden Verlobungsring aufgeben werden. Der Ring wird je nach Wunsch zum Partner-Juwelier geliefert oder direkt zum Kunden geschickt.

Ich finde ja Eure „Wahre Liebe wächst“ Idee besonders schön. Ist das bei allen Ringen oder nur bei Solitärringen möglich?   
Bei dem Prinzip „Wahre Liebe wächst“ kann unser Kunde den Diamanten des Ringes in einen größeren Diamanten tauschen. Der Kunde zahlt lediglich die Differenz zum neuen Preis, der Service des Austausches ist kostenlos. Dieser einzigartige Service ist bei fast allen Modellen möglich.

Die meisten Männer stehen vor allem vor der Herausforderung wie der Ring aussehen sollte und was er kosten „darf“. Was ratet Ihr den Herren? 
Am besten geht man bei der Wahl des Verlobungsrings auf den Geschmack seiner Traumfrau ein. Man kann die beste Freundin beispielsweise nach Rat fragen. Der Preis des Verlobungsringes hängt immer vom persönlich verfügbaren Einkommen ab. Idealerweise gibt der Mann ein Netto-Monatsgehalt für den Verlobungsring aus.

Werdet Ihr auch mal nach Tipps für den Heiratsantrag gefragt? Und wo wir gerade dabei sind: Was sollte man(n) beim Verlobungsring und Heiratsantrag tunlichst vermeiden?
Wenn Man(n) keine passende Idee zum Heiratsantrag findet gibt es auf unserem Blog genügend Ideen und Inspiration rund um das Thema. Wovon wir persönlich abraten, ist den Ring in Essen oder Getränken zu verstecken. Die Gefahr des Verschluckens ist dann doch zu groß und niemand möchte bei so einem besonderen Anlass im Krankenhaus enden.

Zu guter Letzt, muss ich ganz neugierig fragen: welcher Eurer Ringe wäre Dein persönlicher Favorit für einen Heiratsantrag oder würdest Du als Fachmann selbst etwas kreieren?
Bei so vielen schönen Ringen fällt es mir schwer, einen Favoriten zu nennen. Allgemein kann man sagen, dass die klassischen Solitärringe sehr beliebt sind. Auf unserer Website kann man unter der Rubrik die „schönsten Verlobungsringe“ vorsortierte Modelle ansehen und sich inspirieren lassen.

Wer jetzt neugierig auf Verlobungsringe.de geworden ist, kann sich dort nicht nur die hübsche Auswahl an Ringen ansehen, sondern auch ein Video über die Entstehung eines Verlobungsrings. Ach ja, auch nicht schlecht: für die Kurzentschlossenen gibt es sogar Ringe die in 72 Stunden erhältlich sind. Also meine Herren, keine Sorge, streicht Euch den Schweiß von der Stirn und schaut Euch einfach mal auf Verlobungsringe.de um. Und meine Damen, wenn ihr Eurem Liebsten das Leben erleichtern wollt, könnt Ihr ja gaaanz zufällig ein Browserfenster mit Eurem Lieblingsring offen lassen :-)

Pinar

 

Bilder: Verlobungsringe.de
Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Verlobungsringe.de (Blogger Relations Kodex).

Hochzeitshäppchen: DIY Aquarell Einladungen

28.09.2014 | 0 Kommentare

Ein Trend der letzten Jahre mag ich ganz besonders gern: Aquarell! Sei es bei der Torte oder der Dekoration, oder immer noch am schönsten bei der Papeterie. Aquarell hat etwas leichtes, elegantes und passt auch tatsächlich in jede Jahreszeit rein, wenn man die entsprechend richtigen Farben wählt. Einziger Nachteil ist, dass die Aquarell Optik nur in echt, also von Hand aufgetragen, und nicht als Aufdruck, wirklich richtig schön wirkt. Sprich das kann teuer werden, wenn man die Papeterie als Handarbeit in Auftrag gibt. Außer man versucht sich selbst daran. Wie einfach das geht, zeigt uns wunderbar The Pretty Blog mit einer tollen Anleitung, bei dem es einen Freebie für schicke Einladungen gleich mit dazu gibt! Wer sich für die Hochzeit noch nicht so rantraut, kann ja mit Weihnachtskarten schon mal üben :-)

Habt einen schönen Sonntag!!
Pinar

{Klick auf das Bild, um zur Anleitung zu gelangen}

Brautschuhe selbst designen ~ eine schöne Geschenkidee

24.09.2014 | 0 Kommentare

Den perfekten Brautschuh ist ebenso schwer zu finden, wie das richtige Brautkleid. Auch wenn heutzutage modisch alles erlaubt ist, was Brautschuhe betrifft und man sich auch bei den High Heels und Partyschuhen umschauen kann, wird man nicht so schnell fündig. Besonders wenn man eine klare Vorstellung davon hat, wie der Traumschuh aussehen soll. Wie gut, dass es aber auch dafür schon Lösungen gibt, mämlich Onlineshops in denen man sich ganz einfach seinen Wunschschuh selbst kreieren kann! Ich habe mir mal ein paar dieser Shops angesehen…

» hier weiterlesen